Wohnbau im Rheintal

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

‹Herkunftszeichen Schweizer Holz› für Wohnbau im Rheintal


Überreichung des Labels "Herkunftszeichen Schweizer Holz" an den Bau der Rhode Lienz
ProjektauszeichungenSehr grosses Interesse herrschte kürzlich am Tag der offenen Tür im MFH-Neubau der Rhode Lienz. Die grosszügigen 2-1/2-Zimmer Wohnungen kamen bei den Besuchern sehr gut an. In einem offiziellen Akt wurde das Label „Herkunftszeichen CH-Holz“ überreicht.


„Wir sind überzeugt, mit dem Neubau des altersgerechten Mehrfamilienhauses einen weiteren Meilenstein in der Zukunft der Rhode Lienz gelegt zu haben“, sagte Rhodmeister Erwin Egeter bei der Begrüssung der vielen Besucher/innen.

 

Das Spezielle an diesem Gebäude sei die Kombination aus Massiv- und Holzbau. Da nachweislich 83 Prozent des verwendeten Holzes in der Schweiz gewachsen und verarbeitet wurde, reichte es für eine Auszeichnung „Herkunftszeichen Schweizer Holz“ der Lignum. Das Label setzt einen Anteil von mindestens 80% hiesigem Holz voraus. „Dieses Mehrfamilienhaus ist ein vorbildliches Bauwerk im Dienste des umliegenden Waldes, der lokalen Arbeitsplätze, seiner künftigen Bewohner und der ganzen Bevölkerung“ lobte denn auch Erwin Rebmann, Regionalförster und Geschäftsführer der Lignum Holzkette St.Gallen, als er das Label offiziell an den Rhodmeister übergab. Die Plakette wurde anschliessend an der Fassade beim Eingang so platziert, dass sie für jeden künftigen Besucher sichtbar ist.

Ansprechende und grosszügige Wohnungen
Nach dem offiziellen Teil gaben sich die Besucherinnen und Besucher während des ganzen Tages die Türklinke buchstäblich in die Hand. Die teilweise möbilierten Wohnungen stiessen auf sehr grosses Interesse. „Alles andere als Null acht fünfzehn“ meinte eine Besucherin spontan. Vom Grundriss her werden in Lienz drei völlig verschiedene 2-1/2-Zimmer Wohnungstypen angeboten, die eines gemeinsam haben: Die altersgerechte Bauweise, den grosszügigen, qualitativ hochwertigen Ausbau und die grossen gedeckten Balkone, die jeder Wohnung seine eigene, besondere Ambiente verleihen.


Verwirklichung der Idee in zwei Jahren
Ueberreichung LienzEtwas mehr als zwei Jahre sind vergangen, seit am Sitzungstisch die Idee eines altersgerechten Mehrfamilienhauses in Lienz entstanden ist. Nachdem das Vorprojekt bei der Bürgerschaft sofort auf fruchtbaren Boden stiess, ging es sofort an die Verwirklichung. Ab Mitte Mai sind die ersten Wohnungen nun bezugsbereit. Ein Fahrplan, der sich sehen lassen kann, war der Rhodmeister in seiner Ansprache überzeugt und dankte an dieser Stelle dem Architekten Richard Vögele und dem Bauleiter Werner Stricker, die an diesem Bauwerk hervorragende Arbeit geleistet hätten.

Mitglieder

Kontaktdaten

Zum Seitenanfang